Magazin

Dienstag, 28. Juni 2011

Am 25.06.2011 fand im Bochumer Planetarium zum zweiten Mal „Sound Of Sky“ statt. Dabei handelt es sich um ein von Stefan Erbe gestaltetes Musikprogramm, wie es nur in einem Planetarium geboten werden kann, das sich so sehr um die Elektronische Musik bemüht. Stefan Erbe betätigt sich als DJ, begnügt sich aber natürlich nicht mit dieser Rolle. Zum einen spielt er eigene Stücke in diesem Programm, und die Musik anderer Künstler resp. Bands wird von ihm erweitert durch live hinzugefügte Elemente. Dazu sind in der Kuppel von Klaus-Dieter Unger (PlaBo) die passenden „Sternenbilder“ zu sehen, die ebenfalls in Echtzeit projiziert werden. 

Sonntag, 26. Juni 2011

Seit vielen Jahren ist es schon eine feste Institution, das Grillfest des Schallwende e.V. Der Verein für elektronische Musik lädt alljährlich im Sommer an den Grillplatz Nummer 4, in den Grugapark. Dort werden dann an dem überdachten Platz elektronische Instrumente aufgebaut und Livemusik sowie Speisen und Getränke geboten. Und in diesem Jahr hatte Petrus ein Auge auf die Veranstaltung geworfen, denn sie fand am 04.06.2011 bei schönstem Sommerwetter statt. Neben den auftretenden Künstlern hatten sich aber auch einige andere Musiker unter die Besucher gemischt, was den Besuchern so manches Gespräch ermöglichte. 

Montag, 20. Juni 2011

Am Samstag, den 22. Oktober 2011 spielen PP bereits zum 5. Mal in der Iserlohner Dechenhöhle - wenn das kein Grund zum Feiern ist! Feiern Sie mit und tauchen Sie gemeinsam mit ihnen in eine andere Welt. Rhythmische Sequenzen, wabernde Flächen und hypnotisierende Beats verwandeln die Kanzelgrotte erneut in eine mystische, geheimnisvolle Umgebung. Unterstützt von dezenten aber wirkungsvollen Lichteffekten entsteht hier Gänsehaut Feeling pur. Wie schon in den letzten Jahren werden PP auch dieses Mal die Musik wieder speziell für dieses Konzert produzieren. Freuen Sie sich auf kraftvolle und melodische Musik im typischen PP Stil. An diesem Abend werden die 3 Leverkusener Musiker auch exklusiv ihre neue CD vorstellen, an der momentan mit Hochdruck gearbeitet wird. Noch ein Grund mehr sich rechtzeitig für dieses Event ein Ticket zu sichern. Karten können entweder unter "Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!" oder unter "Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!" reserviert werden, nur knapp 100 Plätze sind verfügbar.

Montag, 20. Juni 2011

raumzeitneu

Das neue Raumzeit Festival findet nicht wie ursprünglich geplant an der Hagener Sternwarte statt, sondern im IBZ auf dem Campus der Uni Dortmund. Am 3 September kommen Battery Dead, Ma Easy, Sonemark, Matzumi und Stefan Erbe zusammen, um das offene Konzept des "Raumzeit-Themas" weiterzuführen. Unterstützt wird die Veranstaltung durch Codos Traumreisen auf Eldoradio, die das Event begleiten und daraus eine Sondersendung machen werden. Raumzeit wurde erstmalig von Stefan Erbe an der Hagener Sternwarte initiert und wird nun an neuer Stelle seine Fortführung finden. Der Eintritt zur Veranstaltung wird frei sein und neben den musikalischen Highlights bietet das Event noch weiteres Rahmenprogramm. Weitere Details in Kürze.

Montag, 20. Juni 2011

BERND SCHOLL Live

"Dawn to Dusk" Freitag, 4. November 2011 - 20 Uhr  Nicolaus Copernicus Planetarium


Eintritt: 12 € Kartenbestellung/Reservierung:

www.planetarium-nuernberg.de

Nach zwei Jahren kommt BERND SCHOLL wieder zu einem Konzert ins Planetarium Nürnberg.

Mit seinen packenden Melodien, erdig-groovenden Rhythmen, als auch sphärischen Ambient-Sounds legt er atmosphärische Klangteppiche, bei denen Sie unter dem künstlichen Sternenhimmel hervorragend entspannen und träumen können.

In seinem neuen Programm "Dawn to Dusk" stellt Bernd Scholl speziell für dieses Event komponierte, brandneue Kompositionen vor. Aber auch die interessantesten Tracks aus seinen zahlreichen CD- Veröffentlichungen werden Sie "Live" erleben.

"Dawn to Dusk" ist eine musikalische Reise zwischen Sonnenauf-, und Sonnenuntergang, mit den unverwechselbaren Klängen von Bernd Scholl.

www.myspace.com/schollberndmusic

Montag, 20. Juni 2011

Gemeinsam mit Frank Rothe habe ich bei Syng@te eine neue CD mit dem Titel "FilterKaffee 1.01" veröffentlicht. Die Aufnahmen entstanden bei einer Vielzahl von Sessions und Tassen Kaffee in den Jahren 2006 bis 2010. Dabei wurden eine Vielzahl analoger, virtuell analoger und virtueller Synthesizer eingesetzt. Herausgekommen sind fast 70 Minuten Sequenzen und Soundscapes in bester Manier der "Berliner Schule". Eine BK&S CD/DVD mit dem Titel "Berlin - Culemborg" ist ebenfalls in Vorbereitung. Fanger & Schönwälder werden in Kürze auch wieder ein "Lebenszeichen" abgeben.

Montag, 20. Juni 2011

BERND SCHOLL & GANDALF Live

"Earthsong & Stardance"

Freitag, 23. September 2011 - 20 Uhr
Tickets unter www.planetarium-bochum.de



BERND SCHOLL ist einer der führenden deutschen Planetariumsmusiker. Am besten kann man seine Kompositionen als "Musik zwischen Himmel & Erde" bezeichnen. Seine bisher erschienenen Produktionen machten Bernd Scholls sinnlich-romantischen Klangschöpfungen international bekannt. Vor 25 Jahren gastierte er erstmals "Live" auf dem "White Waves Festival" in Frankfurt am Main. In seinem Jubiläumsprogramm präsentiert Bernd Scholl neue, unveröffentlichte Titel aber auch die schönsten und bekanntesten Kompositionen aus seinem umfangreichen CD-Repertoire.

www.myspace.com/schollberndmusic

gandalf

GANDALF ist ein international erfolgreicher Komponist, mit dem Namen des Zauberers aus Tolkien`s Fantasy-Epos "Der Herr der Ringe". Vor 30 Jahren veröffentlichte Gandalf sein erstes Album und erreicht nun mit seiner Jubiläumsproduktion "Erdenklang & Sternentanz" einen neuen Höhepunkt in seinem musikalischen Schaffen. Auf dem aktuellen Konzertprogramm stehen Auszüge aus der neuen Komposition, sowie erlesene Werke aus dem reichhaltigen Repertoire des Künstlers. Auf der Bühne wird Gandalf von Merike Hilmar, Cello und seinem Sohn Christian Strobl, Percussion begleitet. Gandalfs  melodischen, wie auch rhythmischen, an Klangfarben reichen - Bilder innerer Landschaften - sind erdig und sphärisch zugleich, sie öffnen Herzen und verleihen der Seele Flügel.

www.gandalf.at

Mittwoch, 15. Juni 2011

Mitte der 90er Jahre schlug ein Album in die EM Szene ein, das Freunde der experimentelleren Elektronik und Berliner Schule begeisterte und bis zum heutigen Tag seine Wirkung gerade auch bei aktiven Musikern der EM zeigt. Die Rede ist vom selbstbetitelten Debut NODE des Quartetts Flood, Ed Buller, Dave Bessell & Gary Stout. Einige wenige Compilationtitel und Livedates begleiteten die Veröffentlichung. Die EP "Terminus" folgte. Danach wurde es ruhig um das bemerkenswerte Projekt. Zwar gab es hin und wieder Gerüchte über ein neues Album. Aber räumliche wie terminliche Distanzen ließen das Wiederbeleben NODEs nicht zu. Das soll sich nun ändern: nachdem die Online-Veröffentlichung eines fertigen neuen Albums Ende 2010 zugunsten einer CD-Pressung zurück gestellt worden war, steht die Produktion einer aufwändigen CD-Box kurz vor ihrem Abschluss. Ed Buller: "The NODE album is very close. [...] We are putting together a boxed set (which will be ace) with loads of new stuff plus a couple of concerts."
Wir dürfen gespannt sein...

NODE - Live @ Paddington Station
http://www.youtube.com/watch?v=HkPukSU9KUA&feature=related

Unterkategorien

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.