Raumzeit

Donnerstag, 23. Dezember 2021

spenden shuttle2

Und auch der 2. Teil der Erlöses ist auf dem Weg. Nachdem wir den ersten Teil vorgestern an Unsichtbar e.v. übermittelt haben, wurden heute weitere 600 Euro einen tollem Projekt gespendet. Spenden-Shuttle ist eine ehrenamtliche Organisation im Ahrtal die von Menschen, Firmen und Freiwilligen ins Leben gerufen wurde, um direkt vor Ort aktive finanzielle Unterstützung leisten zu können. Die Macher haben bereits einige hundert Tausend Euros zusammen getragen. Zusätzlich koordinieren sie die Helfertrupps die aus ganz Deutschland noch immer ins Ahrtal fahren um dort selbst Hand anzulegen.

Empulsiv hat aber nicht nur eine einmalige Spende überwiesen sondern eine eigene Spendenaktion dort initiert, die noch weitere Gelder einsammeln will.

Unter


findet ihr unsere Aktion.

Bitte unterstützt auch dieses Projekt, ebenso wie die Arbeit von Unsichtbar e.v.
Nochmals möchte sie Empulsiv bei allen Musikern bedanken, die mit ihrem großzügigen Verzicht auf jegliche Gagen und auf Einahmen des Raumzeit Albums, dies möglich gemacht haben. Natürlich geht ein weiterer Dank an alle Spender, Käufer und Unterstützer. Ihr könnt alle Stolz auf Euch sein!

Herzlichen Dank sagt Empulsiv


 
 
Dienstag, 21. Dezember 2021

Stefan Erbe übergab heute symbolisch die erste Spende des Erlöses aus dem Raumzeit-Festivals an Bea Wachsmann von Unsichtbar e.v.

unsichtbar

Lange hatten wir nach einem geeigneten Spendenziel gesucht und mit Unsichtbar e.v. einen regionalen Verein gefunden, der nicht nur die Auswahlkriterien zur Flutopferhilfe erfüllt, sondern darüberhinaus sehr vielschichtig agiert. Bea Wachsmann erzählte uns von den vielen Projekten die sie aktuell initiert haben und wie wichtig es ist, grenzenübergreifend Obdachlose, Bedürftige und Flutgeschädigte zu unterstützen. Einen besonderen Dank geht für die Vermittlung an Ralf Schäpe von Radio Hagen, der uns von der Arbeit von Unsichtbar im Vorfeld erzählen konnte.

Unsichtbar e.v. nutzt bei seiner Arbeit ein städteübergreifendes Netzwerk und wurde bereits mehrfach für ihre tolle Arbeit ausgezeichnet. Gerne würde empulsiv auch in Zukunft die Projekte unterstützen und wird deshalb alle zukünftigen Spenden und Erlöse aus dem Raumzeit-Festival inkl. Raumzeit-Album dorthin weitergeben. Wir bleiben auf jeden Fall am Ball, denn Stefan Erbe und Bea Wachsmann haben sich mit den Worten "Auf Bald" verabschiedet und mit der festen Vereinbarung, dass wir auch in Zukunft wieder für eine Charity-Aktion zusammen kommen werden.

Wenn Ihr wissen wollt, was Unsichtbar so alles unterstützt, so schaut bitte auf der Website nach und supportet gerne die Aktiviäten dieses tollen Vereines. Empulsiv wird es in jedem Fall weiterhin tun.

www.unsichtbar-ev.de

Freitag, 19. November 2021

Das Album zum Festival mit allen 20 Künstlern. Ab 20.11. hier erhältlich. Download-Link 

https://empulsiv.bandcamp.com/releases

raumzeit cover 750

Nachdem die Raumzeit-Konzertreihe eine längere Pause durchlebte, hat sich empulsiv-Host Stefan Erbe im Frühjahr 2021 dazu entschlossen, das Event als Online-Stream wieder zu beleben. In drei Ausgaben hat er 19 weitere Musiker, Bands und Künstler eingeladen, ihre Musik an besonderen Orten zu spielen und sich dabei zu filmen.
Herausgekommen ist ein ungewöhnliche Form der Präsentation an sehr speziellen und außergewöhnlichen Orten.

Alle drei Teile sind (kostenfrei) auf Youtube anzuschauen.
youtube.com/c/empulsivwebzine

Nach dem großen Erfolg der Serie, haben alle Musiker beschlossen, Teile ihrer Musik für einen Sampler zur Verfügung zu stellen. Auf diesem Sampler finden sich einzelne Tracks aus den Konzerten wieder, aber auch unveröffentlichte Stücke wurden eingereicht. Alles in allem sind über 3 Stunden Musik zusammengekommen, die nicht nur als Visitenkarte der Künstler zu verstehen ist, sondern zusätzlich auch noch einen caritativen Zweck erfüllen.

In der Zeit des zweiten Online-Ausgabe ereilte viele Menschen in der Mitte Deutschlands die Flutkatastrophe. Stefan Erbe, der selbst in dieser Region lebt, hatte die Idee Spenden der Zuschauer der Ausgaben 2 und 3, sowie die Erlöse des Raumzeit Albums dorthin zu spenden. Auch die zukünftige Erlöse des Albums gehen weiterhin an die gewählten Caritativen Einrichtungen Unsichtbar und Spenden-Shuttle im Ahrtal..

Deshalb bitten wir Euch: Kauft das Album und seid mit 5 Euro dabei und wählt gerne einen zusätzlichen Betrag, den ihr für diese gute Sache geben wollt. Aiuch jetzt noch hilft jeder Euro, Menschen die Alles verloren haben, zumindest mit einem kleinen Beitrag zu unterstützen.

https://www.paypal.com/donate?hosted_button_id=3FPLWJTRJ9C92

Alles weitere zu dem Festival, dem Album und die gesamte Themen "Rund um die Raumzeit" findet ihr hier auf empulsiv.de

Vielen Dank an Alle Musiker, Unterstützer und Freunde dieser Aktion!

Montag, 08. November 2021

findet am 20.11.2021 statt.

banner final3bcqr2

Auch im dritten Teil der Raumzeit Festival-Serie schickt empulsiv die eingeladenen Musiker auf die Suche nach ungewöhnlichen Orten, um ihre Musik dort zu präsentieren. Die Bandbreite ist wieder außerordentlich, denn zwischen gewagter Improvisation experimenteller Tunes und bunter futuresken Sequenzerepen, vermengt sich die ganze Klasse synthetischer Tonerzeugungen.
Raumzeit ist garantiert kein Mainstream, sondern vielmehr die Spielwiese für die Synergie von Musik und Bildern, die es so selten auf den Live-Bühnen zu sehen gibt.
Die dritte Ausgabe beschließt nun die Online-Serie und hofft auf ein echtes Live-Festival im kommenden Jahr, zu dem empulsiv Host Stefan Erbe bereits alle Online-Teilnehmer eingeladen hat.

Folgende Künstler konnten wir für Euch gewinnen: Mit herzlichen Dank an:

Axess
Bernd Michael Land
Broekhuis, Keller & Schönwälder (BK&S)
Fratoroler
Kranemann & Rapp
Michael Brückner

Auch Teil 3 ist wieder kostenlos aber nicht "umsonst", denn wie auch in Teil 1 und 2 bittet die Raumzeit-Community eine Spende in selbst bestimmter Höhe. Auch bei dieser Spenden-Aktion stellen die Künstler ihre Einnahme den Flutopfern zur Verfügung, ebenso wie es auch schon Ausgabe 2 getan hat.
Leider gerät die Tatsache, dass es immer noch viele Opfer der Flut gibt, die alles verloren haben, mehr und mehr in Vergessenheit. Deshalb wird die gesamte Summe die von den Raumzeitkünstlern eingespielt wird direkt dorthin gehen, wo wir sicher sind, dass das Geld einen sinnvollen Nutzen bekommt.
Stefan Erbe, der selbst in einer der Regionen beheimatet ist, wird gemeinsam mit den Künstler eine Auswahl treffen und nach der Übergabe davon berichten.

Unter diesem Link könnt ihr jederzeit eine Summe spenden.
Dienstag, 12. Oktober 2021

af73a97e ddec 4009 a45c 4a2e35e591ec 775

Suriya sind Björn Vogelsang und Jürgen Bruhn. Ihre Musik vereint synthetische Klänge mit analogen Instrumenten zu einem sehr individuellen Style. Egal ob Björns Blaswandler-Spiel, Jürgens Gitrarre oder der
außergewöhnliche Sound der Steeldrum, Suriya ist eine extra-Farbe im Bereich der elektronischen Musik. Oft improvisiert aber immer mit der Professionalität zweier toller Musiker.

www.suriya.de

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.