Rezensionen

Claudio Merlini - Forever Changes

Claudio Merlini - Forever Changes

Mit den vorangegangenen Alben hatte Claudio Merlini bereits seine Welt der schönen und zugänglichen elektronischen Musik dargelegt. Mit Forever Changes macht er aber einen größeren Schritt in Richtung eindrucksvoller und cineastisch angehauchter Komposition. Auch wenn mich einige Fragmente an Künstler wie Quiet Force oder Tangerine Dream, aber auch an moderne Filmkompositionen erinnern, so bewahrt Claudio durchweg seine Eigenständigkeit. Mit gutem Gefühl für Harmonien und leichtfüßigen Melodien versetzen einen die Stücke in unterschiedliche Gefühlsszenarien, mal eher spannungsgeladen, mal völlig entspannend. Forever Changes ist ein abwechslungsreiches Album, das mir eine angenehme Stunde Hörfreude geboten hat. Bezugsquelle: AD music Stefan Schulz

Magazin

Winnies Schwingungenparty 2014

Winnies Schwingungenparty 2014

Was macht der EM-Fan bei über 30 Grad Hitze an einem Samstag mitten im Juli? Richtig. Er sitzt bei Winnie im Garten und genießt Live-Musik und natürlich das hervorragende Essen. Auch, wenn sich so mancher Besucher wie die Würste auf dem Grill gefühlt haben mag, die Stimmung war ausgezeichnet und anregende sowie angeregte Unterhaltung allerort. Die Jungs und Mädels vom...

Meldungen

2014 - Das Jahr der Konzerte

2014 - Das Jahr der Konzerte

Das Jahr 2014 scheint ein Erfolgsjahr zu werden, denn noch nie gab es so viele geplante "EM"-Events, wie in diesem Jahr. Erfreulich, dass sich viele Veranstaltungsreihen etabliert haben und immer mehr Musiker und Aktive sich auch live zeigen. Jetzt liegt es an euch und uns, dass auch die neuen Festivals...

Interviews

Interview: Contact-Aufnahme mit ATB

Interview: Contact-Aufnahme mit ATB

Zur Veröffentlichung seines neuen Albums „Contact“, traf ich ATB zum ausführlichen und angenehmen Plausch in seiner Ruhrgebiets-Wahlheimat Witten. Wir sprachen dabei nicht nur über Technik, aktuelle Trends und gute Musik, sondern auch darüber, wie man es schafft über eine so lange Zeit den musikalischen Nerv seiner Fans zu treffen, denn auch mit seiner neuen CD scheint das ATB-Erfolgskonzept wieder aufzugehen....

Kolumne

Kolumne: Wo ist bloß die Musik geblieben?

Kolumne: Wo ist bloß die Musik geblieben?

Musik als lebensbegleitendes Element? Erinnerungsgeber für Meilensteine der eigenen Vergangenheit? Klingender Kalender für Situationen, die wir unseren Kindern erzählten? Klar, jeder von uns hat diese Momente, für die er ein Musikstück aus der Kiste kramt und sicher ist, dass es auch dieser Sound war, der den Augenblick oder die Zeit so besonders gemacht hat. Das erste Livekonzert, ein Urlaub in Italien, die großen Liebesschnulzenkatstrophen, das erste Auto … was auch immer! Es gibt sie, die unvergesslichen „Musik meets Emotionen“-Momente! Aber mal ehrlich, lässt dies nicht deutlich nach? Trügt der Eindruck? Haben wir diese Kausalität nicht beinahe verloren? Gibt es immer weniger audiophile Gefühls-Ereignisse die wir in unserem Gedankenspeicher mit uns herumtragen?