Rezensionen

Trentemøller – lost

Trentemøller – lost

Nein, dass aktuelle Album von Anders T. reicht nicht, um den finalen Sprung von der Lieblingsbrücke zu rechtfertigen. Auch wenn es gelegentlich wieder sehr nach Endzeit und Weltuntergang schimmert, Trentmøller zeigt sich eher retrospektiv als auch optimistisch in der tonalen Verbindung. Seine Gastsänger versprühen eine Farbenpracht, die bunter bisher nicht zu hören war, zeitweilig sogar an den jungen Thomas Dolby erinnern und damit „Lost“ noch nachträglich in den Top Ten-Olymp der 2013er Hitliste stellt. Somit muss dann doch ein vergilbtes Bildchen des verstorbenen Lieblingshaustieres oder ein zerknüllter Liebesbrief als Motivation für den kommenden Suizid herhalten. Bravo Trentemøller, viele Leben gerettet! http://www.anderstrentemoller.com/

Stefan Erbe

Magazin

Das war die Schallwelle 2013 - Preisverleihung am 29.3.2014

Das war die Schallwelle 2013 - Preisverleihung am 29.3.2014

Es gibt Momente in Veranstaltungen, die es wert sind, für nachfolgende Generationen festgehalten zu werden. Das mag etwas pathetisch klingen, aber manchmal trifft es einfach zu. Die Schallwelle-Preisverleihung 2013, die am 29. März 2014 im Bochumer Planetarium stattfand, hatte solche denkwürdigen Momente. Aber der Reihe nach. Über das Planetarium als Veranstaltungsort brauche ich mich nicht mehr auslassen, das habe ich bereits...

Meldungen

ART OF INFINITY feiern 10 Jahre "Dimension Universe"

ART OF INFINITY feiern 10 Jahre "Dimension Universe"

Exakt vor 10 Jahren, am 05. April 2004, erschien ART OF INFINITYs Album "Dimension Universe" beim Deutschen Label BSC Music/Prudence. Für ART OF INFINITY war der Plattenvertrag und die offizielle Veröffentlichung ihres zweiten Albums ein Meilenstein in der seit 1996 währenden Bandgeschichte. "Dimension Universe" ist das bisher erfolgreichste und vielleicht...

Interviews

Interview: Contact-Aufnahme mit ATB

Interview: Contact-Aufnahme mit ATB

Zur Veröffentlichung seines neuen Albums „Contact“, traf ich ATB zum ausführlichen und angenehmen Plausch in seiner Ruhrgebiets-Wahlheimat Witten. Wir sprachen dabei nicht nur über Technik, aktuelle Trends und gute Musik, sondern auch darüber, wie man es schafft über eine so lange Zeit den musikalischen Nerv seiner Fans zu treffen, denn auch mit seiner neuen CD scheint das ATB-Erfolgskonzept wieder aufzugehen....

Kolumne

Kolumne: Wo ist bloß die Musik geblieben?

Kolumne: Wo ist bloß die Musik geblieben?

Musik als lebensbegleitendes Element? Erinnerungsgeber für Meilensteine der eigenen Vergangenheit? Klingender Kalender für Situationen, die wir unseren Kindern erzählten? Klar, jeder von uns hat diese Momente, für die er ein Musikstück aus der Kiste kramt und sicher ist, dass es auch dieser Sound war, der den Augenblick oder die Zeit so besonders gemacht hat. Das erste Livekonzert, ein Urlaub in Italien, die großen Liebesschnulzenkatstrophen, das erste Auto … was auch immer! Es gibt sie, die unvergesslichen „Musik meets Emotionen“-Momente! Aber mal ehrlich, lässt dies nicht deutlich nach? Trügt der Eindruck? Haben wir diese Kausalität nicht beinahe verloren? Gibt es immer weniger audiophile Gefühls-Ereignisse die wir in unserem Gedankenspeicher mit uns herumtragen?