Rezensionen

plaid scintiliUnd wieder einmal erreicht den "Rezenseur" dieses Longplayers ein Produkt, welches keinem der üblichen Beuteschemen entspricht und dennoch überzeugt. Die beiden Briten Turner und Handley, ehemalige Tastendrücker von Björk, verschrägen Sounds und Tunes nicht ganz so heftig, wie eine deutliche Anzahl anderer Warp-Produktionen und vermitteln eine schöne, schiefe Stimmung, bei der man nicht so recht weiss, wohin der Emotionsfunken beim Hören springen soll. Aber gerade Dies macht die Spannung aus, mit der man in die sehr unterschiedlichen Tracks hineinfällt. Zurück bleibt ein angenehmes Gefühl, dass nur manchmal von ein paar eckigen Beats aufgebrochen wird. Wer Röyksopp mag , dem könnte auch Plaid gefallen.

Stefan Erbe 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.