Rezensionen

Bernd-Michael Land - Die Mondlandung

mlBernd Michael Land, der Rodgauer Synthsammler und umtriebige Komponist gehört auch 2019 wieder zu den fleißigen Musikern des Genres und veröffentlichte zum 50er Jubiläum der Mondlandung (s)ein gleichnamiges Album. Wie bereits auf den vorherigen Alben wirft der Hesse seinen montrösen Fuhrpark ins Rund der universalen Tonerzeugung und serviert uns eine kontroverse Sequenzerschlacht, die alle Stadien der Reise zum Erdtrabanten würdig musikalisch dokumentiert. Dabei verzichtet er weitgehend auf die historischen NASA-Samples und interpretiert die markanten Mond-Meeres-Punkte mit seiner eigenen synthtetischen Sichtweise. Es zirrpt und blurrpt, es triggert und knarzt, ganz so, wie man es sich von einer 69er Jahres-Rück-Betrachtung erwarten würde. Stilecht und narrativ.

www.bernd-michael-land.com

Stefan Erbe

Magazin

A-11: Die Premiere unter dem Bochumer Sternenhimmel

Besuche im Planetarium Bochum sind für mich in den letzten Jahren seltener geworden. Stefan Erbe macht sein "Sound of Sky" zum Beispiel nur noch dreimal im Jahr, plus einmal ATB Anfang des Jahres. Um so wertvoller werden dafür die einzelnen Konzerte. Ich kann mich aber noch an keine Ausgabe erinnern, auf die ich mich im Vorfeld so gefreut habe: die Album-Premiere von "A-11" am 20. Juli 2019. Weiterlesen ...

Ein Abend für Apollo 11

Um direkt zu Anfang eine Sache ein für allemal zu klären: Dass Bielefeld nicht existiert, ist ins Reich der "Fake News" zu verweisen. Bielefeld existiert, es gibt Hotels und im Stadtteil Ubbedissen sogar eine Sternwarte. Just diese hat sich Thomas "Globotom" Albertsen als Spielort für ein kleines, aber feines Live-Event ausgesucht. Der Anlass ist doppelter Natur: zum Einen feiert Thomas an diesem Tag seinen Geburtstag, zum Anderen ist der 16. Juli 1969, also heute vor 50 Jahren, der Tag, an dem die Astronauten von Apollo 11 von Cape Canaveral aus zum Mond starteten. Der Abend wird nicht nur mit Live-Musik... Weiterlesen ...

Von der Scheune noch einmal zurück in den Garten

Endlich wieder bei Winnie im Garten! Die Scheunenparty im letzten Jahr war zwar auch ein Bomben-Event, aber Winfried Wiesreckers Garten als Party-Location bleibt doch etwas Besonderes. Einen so großen Garten zu haben ist ein Privileg, ihn einmal im Sommer mit einer dreistelligen Zahl an Gästen zu teilen, und dafür vorher tagelang Zelte und Dächer aufzubauen, das zeugt schon von einem ganz besonderen Enthusiasmus. Weiterlesen ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok