Rezensionen

L`ímperatrice - Matahari

L IMPÉRATRICE MATAHARI WORLDWIDE COVER 150Französische Synth-Vokalalben verirren sich gewöhnlich selten in die Review-Ecke von empulsiv, aber beim folgenden Longplayer machen wir nicht nur eine Ausnahme, sondern freuen uns über die Existenz, der ganz international auch den englischsprachig-Affinen Synth-Pop-Enthusiasten erfreuen wird. Die Tracks der 6-köpfigen Band aus Paris klingen mal nach Daft-Punkt, Royksopp oder nach Rah Band, oder eben auch mal ganz simple, einfach nur elektroid. Space Disko meets Elektronica erscheint als übergreifendes Logo vor dem bewegenden Auge des Hörers. Ein lässiger Soundtrack für die kommenden Wein-, Cocktail-, Frühlings- und Sommerwochen, während man leicht schlendernd schlürfend, die ersten Sonnenstrahlen für sich einfängt. 

https://nbnberlin.de/limperatrice/

Stefan Erbe

Magazin

E-Day 2019 - The Show Will Go On!

Wie lange ist es jetzt eigentlich her, dass ich zum ersten Mal nach Oirschot gefahren bin? Ich erinnere mich gar nicht mehr genau, aber ein Jahrzehnt könnte es schon bald her sein. Der E-Day im Frühjahr und E-Live im Herbst waren all die Jahre fast so unverrückbare Termine im Kalender wie Ostern und Weihnachten. Seit einem knappen Jahr konnte man aber zumindest nicht mehr sicher sein, ob sie weiter in "De Enck" stattfinden würden, nachdem eine Schließung des Kulturzentrums im Raum stand. Der Stadtrat von Oirschot hatte nach Protesten und einer Unterschriften-Aktion im letzten Jahr noch einmal einen Aufschub bis... Weiterlesen ...

Frühlingsgrüße am Sonntagabend

Manchmal fallen Termine interessant zusammen, und man hat die Möglichkeit, am Freitag, am Samstag und auch am Sonntag zu einem Konzert zu fahren. Ein besonderer Zufall ist es dazu, wenn alle drei in einer Kirche stattfinden. Just an dem Wochenende, an dem in Repelen die Konzerte in der Dorfkirche über die Bühne gingen, spielt auch Bernd Scholl in der Heilig-Geist-Kirche in Erkrath. Das hat seit Jahren Tradition, nur eigentlich zu einer anderen Jahreszeit, nämlich im November. Terminliche Probleme haben dieses Mal dafür gesorgt, dass die eigentlich für 2018 geplante Auflage in den März 2019 gewandert ist. Passend zum bevorstehenden Frühlings-Anfang... Weiterlesen ...

Das Kirchen-Wochenende

Es ist Freitag Nachmittag, fünf Uhr: Alle unangenehmen Probleme, die das Wochenende verderben könnten, sind abgearbeitet, der obligatorische Wochen-Report an den Chef ist geschrieben. Jetzt noch schnell den Rechner herunter fahren, Fiona einpacken und weg bin ich. Aber dieser Freitag ist anders als die übrigen, denn es geht nicht nach Hause. Stattdessen geht es auf die A44 Richtung Norden, und das Ziel ist - wie immer einmal im Jahr - die Dorfkirche in Repelen. Schon seit vielen Jahren geht das alljährliche Konzert von Broekhuis, Keller & Schönwälder über zwei Tage, so dass der Weg am Freitag direkt vom Schreibtisch in... Weiterlesen ...

Kolumne

Schon 8 Jahre Empulsiv?!

empulsivneumadeinIn Zeiten ohne viel Zeit, gibt es ab und zu doch mal einen Augenblick zum Inne halten. So Einer ist gerade jetzt, also in diesem Moment, so einfach mal hier und heute. Wir blicken zurück, und zwar auf 8 Jahre empulsiv und auf eine Zeit die jetzt natürlich viel kürzer erscheint, als man es so fühlt und denkt. Anfang 2011 haben sich Stefan² gemeinschaftliche Gedanken gemacht, was man noch so tun könnte, um dem hiesigen EM-Genre noch ein bisschen Hilfestellung zu geben. Der Gedanke, Neulinge zu supporten, bewährte Künstler zu rezensieren und als Archiv für Events und musikalische Erzeugnisse zu dienen, steht auch nach den vielen Jahren immer noch ganz weit oben auf der empulsiv-Agenda.  Und es hat sich da ganz schön was angesammelt, egal ob CD-Bewertung, Eventbericht oder als kolumnistische Weisheit zur aktuellen Lage der EM-Nation, wir waren fast immer dabei oder besser gleich mittendrin.
Aber worüber gäbe es nun noch zu sinnieren, was bedarf einer Rückschau und was sollte unbedingt noch erwähnt werden? Welche Highlights müssen benannt werden und was muss als Fazit in die letzten Zeilen dieser Betrachtung?
Nun bei der Umschau auf die schwierigen musikalischen Zeiten des letzten Jahrzehnts, freuen wir uns natürlich zunächst darüber, dass es auch ohne Sponsor und nervender Werbung möglich ist eine Website zu etablieren. Wir EM-Webzine-Indianer freuen uns natürlich nicht nur über Zuspruch, sondern auch über Anregungen und Kritik. Davon hätten wir sicherlich noch gerne etwas mehr. Ansonsten reist empulsiv auch zukünftig mit der EM-Gemeinde von Festival zu Festival, befragt und interviewed, rezensiert und schreibt fleißig weiter. Gerne auch noch weitere 8 Jahre oder auch länger. Ebenso erfreut es uns, dass wir mit Alfred einen der wohl deutschlandweit umtriebigsten Schreiberlinge in den eigenen Reihen besitzen, der jährlich etliche tausende Kilometer durch die Lande reist, um euch seine Eindrücke der besuchten Events niederzuschreiben. Und wie? Na einfach so!
Das wir tatsächlich nun auch weiteren Schreiberzuwachs mit Will bekommen und auch immer wieder mal Gastrezensenten die empulsiv-Plattform beglücken, setzt dem aktuellen Zuspruch sicher die Krone auf. Jetzt wäre es noch toll, wenn sich die hiesige EM-Gemeinde mit ausführlichem Lesen, Teilen, Kommentieren, Kritisieren und was weiß ich noch stärker beteiligen würde. Wir machen das ja nicht für uns.
Also Leute, wir zählen auf Euch! Los geht’s.

Stefan Erbe

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok