Meldungen

Zu einer Begegnung der besonderen Art kommt es am Sonntagnachmittag mit alten analogen Synthesizern der 70er und 80er Jahre. Thorsten Bösing und Micki Renzel stellen in der Molkerei verschiedene Modelle vor. Sie erklären an einer großen Kreidetafel die Anfänge der elektronischen Klangsynthese; natürlich sind auch verschiedene Synthesizer wie Moog, Arp, Korg, Roland, analoge Drummaschinen wie Ace oder Welson, ein Sequenzer und ein Döpfer-Modularsystem anwesend.
Die Veranstaltung ist eine Hommage an die elektronischen Schaltkreis-Tüftler wie Zuse, Trautwein, Sala, Dr. Moog oder Curtis, die Musiker wie Stockhausen, Wendy Carlos, ELP, Kraftwerk, Pink Floyd, Genesis, Weather Report, Jon Hassell, Vangelis, Tangerine Dream, Michael Jackson, Madonna, Zappa, Oliver Messiaen, Sven Väth oder Thorsten gleichermaßen inspirierten. Es soll das 1. informative Treffen werden, bei der vielleicht die eine oder andere elektronische Klangsession aufgezeichnet wird! Interessierte sind herzlich eingeladen. Zum Verzehr reichen wir POPCORN

Link 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.