Rezensionen

Wenn man den üblichen Markt der EM-Scheiben betrachtet, fällt eines sehr deutlich auf, nämlich das, dass man selten Grenzproduktionen wie die von Christian Meiser alias MaEasy dort findet. Umso überraschender, dass ein eher typisches Label wie Mellowjet den Mut hat, auch die zweite CD des Wittener zu vertreiben bzw. zu distributieren. Recht so, ist es doch ein wirklich gelungenes Werk.

Um Ihnen und Euch das übliche Schubladeneinordnungs-Denken zu erleichtern, so kategoriesieren wir es einfach in die neue Schublade "Funk-Jazz EM". Aber mal ehrlich, es fällt dem Autor wirklich schwer eine Beschreibung zu finden, die das Gesamtwerk tatsächlich erklärt. Zu schwer ist es eine Schnittmenge zu finden.  Die Tracks sind mal funkig unkonventionell, mal herlich "schräg" und in der Wahl der Tonfolgen so abgedreht, dass man keine Note verpassen will. Wie schon auf dem ersten MaEasy Longplayer Topp Cosmos könnte man hinter der Produktion ein amerikanisches Produzenten Team vermuten, dass bei einigen Tracks mal richtig Fett "handangelegt" haben könnte. Konzeptionell erzählt Meiser 3 Storys einer skurrilen Sci-Fi Geschichte. Herzlichen Glückwunsch für diesen mutigen und aussergewöhnlichen Silberling. Dem Autor gefällts!

Stefan Erbe 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.