Rezensionen

Wenn die Herren Erren, Fleissig, Schöttler und Steffen Richtung holländische Nordseeküste reisen, dann darf vermutet werden, dass der größte Kofferraumanteil nicht für Textilien benötigt wird, sondern für stromgeladene Analogkisten drauf geht. Fast schon traditionell nehmen sich die Jungs die Zeit um im Strandnahen Ouddorp wieder einen neuen Longplayer aufzunehmen, der ebenso wie die aktuelle Nachtaufnahme, in einer epischen Session ausufert. Das entstandene Rohmaterial wird dann nahezu ungeschliffen auf die nächste Vö verewigt. Nicht nur eine visuelle Lücke im schmalen EM-Segment hat das Quattro mit ihrem Dasein geschlossen, sondern auch die Stücke haben etwas kategorisch ungehörtes. Die ausladenende Improvisationen vereinen eine sehr eigene Magie und offenbaren, dass auch im Genre der 10 Minuten Sequenzen noch nicht alle Strömungen angespült worden sind. Vielleicht mag es auch daran liegen, dass nicht wie sonst nur zwei, sondern gleich acht Hände am Inventar rumschrauben und damit die verwendeten Analogqualitäten vervierfachen. Ist auch egal, hauptsache es kommt auch zukünftig kein Nordseesand ins 4-motorige EFSS-Getriebe.

Stefan Erbe

http://efss.bandcamp.com/

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.