Rezensionen

Sehr schön, da isse!  Vor einigen Monaten schon angekündigt, dann haben einige Leute dem lieben Michael Brückner die Bude eingerannt, weil sie alle ungeduldig geworden sind. Dann ist es etwas ruhiger geworden und nun ist sie da, die "Two Letters From Crimea". Auf dem Trailer, den Michael schon vorher rausgerückt hat, konnte man schon einen guten Eindruck bekommen, der jetzt voll bestätigt wurde. Auf dieser DoCD, dessen Material zum größten Teil aus einem Konzert am 1.April 2014 in der St. Peter-Kirche in Frankfurt stammt, lässt es Michael etwas ruhiger angehen und mehr die tolle Athmosphäre auf den Hörer wirken. Alles sehr eingängig, keine wilden Überraschungen  - nein, "nur" richtige, gute Ambientmusik, die sich sehr angenehm hören lässt! Aber mehr möchte ich nicht verraten. Hört am besten selbst.

http://michaelbrueckner.bandcamp.com/

Uwe Saße