Rezensionen

Der iranisch stämmige Musiker Arash Parsania komponiert bereits seit seiner Jugend elektronische Musik. Er ist, von einer kürzeren Phase im Feld der elektronischen Tanzmusik abgesehen, vorwiegend im symphonischen Genre unterwegs, zu dem auch sein aktuelles Album Creation zählt. Dabei spannt er einen Rahmen von feinsinniger Elektronik a la Suzanne Ciani bis hin zu eher bombastischen, Filmmusik-artigen Abschnitten. Klangauswahl und Melodiebögen lassen dabei den arabisch angehauchten Hintergrund des Künstlers erkennen. Die Kompositionen provozieren durch ihren Ablauf neben dem akustischen ein sehr bildhaftes Erlebnis, abwechslungsreich in Tempo und Klanggewalt, ohne erkennbare Längen. Symphonische Musik in modernem Gewand, aber mit unverkennbaren Wurzeln in der traditionellen und tanzbaren elektronischen Musik.

Bezug: http://parsania.com/

Stefan Schulz

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.