Rezensionen

Undyed CoverEs ist schon interessant die Entwicklung des russischen Musikers Oleg Byonic über die letzten Jahre mitzuverfolgen. Wo er noch früher mit Schiller ähnlichen Sounds ein erstaunlich großes Publikum ansprach, steht heute, mit eigener Handschrift und wachsendem Anspruch, eine immer noch sehr große Fangemeinde (überwiegend aus Russland) zu seiner Musik. Heute nennt er sich „Undyed“ und veröffentlicht ein hochwertiges Ambient-Album mit dem Titel „Until the Horses come home“. Oleg Byonic war früher Gitarrist einer russischen Rock-Band und hat sich erst im Laufe seiner Karriere auf die Keyboards konzentriert. Aus jedem von ihm komponierten Song strahlt eine spürbare Hingabe zu synthetischen Klangflächen aus. Nur selten greift er wieder zur E-Gitarre – und wenn, dann entfalten sich so hypnotische Riffs wie bei altbekannten Gitarren-Heros – zu hören in „Don't let me go“. Das grandiose Album beinhaltet 23 Songs, wo fast jeder einzelne Track eine Offenbarung ist. Wem einige Songs zu melodisch oder zu eingängig sind, kann sich bei anderen düsteren Klängen wieder in die Spur bringen. Bemerkenswert sind die vielen Gesangseinlagen in den cineastischen Sounds. Eine männliche und eine weibliche Gesangsstimme sorgen für ätherische Atmosphäre. Aus der Stille geboren verwandeln sich die Songs in üppige Klanggebilde. Ein besonderes Highlight ist der Titel „We still see Ghosts“ -  ein Song, der so schwebend leicht klingt wie eine Ballonfahrt durch geisterhafte Wolken - entspannter Gesang und vielschichtige Arrangements vereinigen sich zu einem göttlichen Sound. Wenn dem 36jährigen Musiker schon jetzt so viele tollkühne Meisterwerke gelingen, wo mag das in Zukunft hinführen?

https://olegbyonic.bandcamp.com/album/until-the-horses-come-home

Will Lücken

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.