Rezensionen

Cover StateAzureFür manche EM-Fans immer noch ein Unbekannter - und dennoch mit 68.000 Followern und einer immens hohen Youtube-Performance im Millionen-Bereich ist State Azure ein unübersehbarer, unüberhörbarer Fels in der Brandung vor Englands Küste.

In seinen zahlreichen Video-Clips präsentiert er immer wieder sein beeindruckendes Equipment, das ständig im Wechsel ist. Im neuen Album war der Waldorf Iridium der Hauptsynthesizer für fast alle Parts, außer für Drums/Percussion, wo ein Moog Sub 37 für Bass und Lead verwendet wurde. Das Konzeptalbum mit dem Titel „To a Distant World“ ist aufgeteilt in 4 lange Tracks, es läßt den Electronic-Liebhaber vor Verzückung mit der Zunge schnalzen. Es beginnt sphärisch und entwickelt sich von Track zu Track immer voluminöser, immer rhythmischer, garniert mit starken Effekten, um schlussendlich im letzten Track wieder schwerelos durchs All zu gleiten. Ein nostalgischer Trip von Tangerine Dream bis Vangelis aber dennoch sehr modern und zeitgemäß. Das fantasievolle Cover-Artwork vom Künstler Brian Sarubbi tut sein Übriges. Zum Album sagt der Musiker selbst: „Meine Inspiration kann von fast überall kommen, aber hauptsächlich kommt sie vom Hören anderer Musik, sowie von Science-Fiction-Filmen oder Dokumentationen über den Weltraum“. Megastarke Space-EM!

https://stateazure.bandcamp.com/album/to-a-distant-world

Will Lücken

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.