Rezensionen

LarsLeonhardSounddesigner Lars Leonhard aus Hilden bei Düsseldorf ist der NASA in den USA näher als so manchem EM-Verein im benachbarten Ruhrgebiet. Seit 2013 illustriert die amerikanische Raumfahrtbehörde ihre wissenschaftlichen Erkundungsvideos mit der Musik von Lars Leonhard. Diese Videotracks erreichen mittlerweile über eine Millionen Klicks. Der Künstler experimentiert im Ambient-, Tech- und Deephouse-Genre, finanziert seine Arbeit durch TV-Jingles, lebte um 2005 in Japan und erstellte das Sounddesign für die damalige Expo.

Sein aktuelles Album „Gravity“ ist ein Prachtexemplar der anspruchsvollen Spacemusic. Wer jenseits des Electronic-Mainstreams in fremde Dimensionen eintauchen möchte wird hier vorzüglich bedient. Schauplatz des Albums ist das unendliche Weltall. Wer jetzt ein völlig abgedrehtes Werk erwartet wird überrascht sein, denn die Sounds sind angenehm melodisch - die Klangfarbe ist metallic-glänzend. In „Coalescing“ z. B. entwickelt sich ein warmer Bass, elektrisierende Effekte spritzen von allen Seiten in ein immer üppiger wachsendes Soundgeflecht, getragen von einem sympathischen Downbeat. In „Physical Objects“ reizt der Künstler die Tanzlust des Aeronauten. Der grandiose Track hat einen pulsierenden, hypnotischen Groove, dabei verliert er jedoch nie seinen Space-Charakter. In „Moon's Gravity“ zieht Lars Leonhard alle Register der modernen Electronic-Kunst. Der Sound beginnt düster und steigt empor wie die strahlende Sonne am Mondhorizont. Immer mehr Effekte und vibrierende Sounds streuen sich ein. Der trippige Rhythmus und die atemberaubende Verschmelzung von Space-Ambient und Downbeat sorgen für Gänsehautfeeeling. „Curvature of Spacetime“ klingt wie ein schwebender Asteroid, verschollen in den Weiten des Alls, dann plötzlich kitzelt der Song die Synapsen des Hörers durch brachiale, sägende Klangsalven, erst danach entfaltet sich ein tanzbarer, spaciger Hammertrack. Ein enorm spannendes Album neigt sich dem Ende zu. Für die Fans von Lars Leonhard ein absolutes Muss. Für alle anderen, die offen fürs Neue sind, sehr empfehlenswert.

https://larsleonhard.bandcamp.com/album/gravity

Will Luecken

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.