Rezensionen

matzumi inmutatiotempora“in mutatio tempora” Im Wandel der Zeiten, heißt das neue Album von Matzumi. Ein Konzeptalbum über das Leben und den damit verbundenen Wandel. Eine lange Reise, die jeder von uns macht. Auf dem Album sind auch Gastmusiker vertreten. F.D. Projekt steuerte die Sologitarre auf dem Opener “A long journey” bei und Nattefrost ist bei “Die Kinder der Erde” zu hören. Mit “in mutatio tempora” ist Matzumi wieder ein außerordentliches Album gelungen. Atmosphärisch packend und wieder mit dem Matzumi typischen Gesang. Das sehr schöne Thema aus dem Intro kommt auch immer mal wieder etwas abgewandelt in den anderen Songs vor. Vielleicht ein Zeichen für die wiederkehrenden Dinge, trotz allem Wandel. Und bevor ich jetzt hier noch weiter viele Worte verliere, solltet ihr euch einfach mal ein paar Demos auf der Homepage von Matzumi anhören. Dort aufs Album klicken. Unten ist dann ein Player mit einem Zusammenschnitt des Albums. Das Album ist für mich schonmal ein heißer Kandidat für die Schallwelle Preisverleihung im nächsten Jahr.

Jens Röcher / bandforum.de 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.