Rezensionen

a11

Selten findet man in der Zeitung Hinweise auf Musikalben, die in "unsere EM-Ecke" passen könnten - dazu ist sie doch zu sehr eine Nische. Ab und zu passiert es aber dann doch: Gaspard Augé ist die eine Hälfte des französischen Elektronik-Duos 'Justice' und legt mit 'Escapades' sein erstes Solo-Album vor.

Ohne Zweifel, das ist moderne Elektronik, gemacht für die "Generation Streaming": Ein Dutzend Tracks, keiner mit mehr als fünf Minuten Spielzeit, und keiner davon hält sich mit irgendwelchen langen Intros auf - es geht immer direkt zur Sache. Und bei aller Modernität meint das EM-geschulte Ohr doch den einen oder anderen Sound zu entdecken, hinter dem man einen anderen großen Franzosen vermuten könnte. Was man auf diesem Album präsentiert wird, ist doch gar nicht so weit von der Weise entfernt, auf die Jean-Michel Jarre seine "Klassiker" aktuell auf Konzerten präsentiert.

Wenn die gefallen haben, und auch die Klangfeuerwerke Kebus nicht auf spontane Ablehnung gestoßen sind, dann sind auch diese Eskapaden einen Versuch wert. Danach darf es zur  Entspannung ja gerne wieder etwas "klassischeres" sein...

 https://gaspardauge.com/

Alfred Arnold

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.