Rezensionen

Fairy WorldLangjährige Liebhaber traditioneller EM-Sounds werden sicherlich etwas mit dem Namen Holle Mangler anfangen können und erinnern sich der 90er Jahre, in denen er mit seiner jugendlichen und nativen Musikalität für sehr viel Aufsehen sorgte. Schon damals verband Holle ungewöhnliche Kombinationen aus Rock und EM zu (s)einem bisher ungehörten Sound und gelangte damit zu unerwartetem Newcomer-Ruhm. Auch wenn es immer wieder mal ein paar kleinere musikalische Lebenszeichen gab, so ist er doch seit vielen Jahren im Kreise der Szene nicht mehr präsent gewesen und könnte sich nun vielleicht wieder ins Gespräch bringen. Sein aktuelles Musikprojekt, dass mit dem ersten Albumteil auf dem Empulsiv-Redaktionstisch landete, fügt sich nahtlos an die besondere Qualität der früheren Veröffentlichungen an. 
Die 14 Geschichten zwischen Märchenwelten, Feen und Einhörnen wirken im ersten Moment ungewohnt, verbergen aber hochgradig komplexe Real-Drum meets Gitarrensynth Kompositionen, die nicht nur Progrockliebhaber erfreuen dürften. Zugegeben, gewöhnlich konnte Mangler noch nie, aber außergewöhnlich schon immer. Teil 2 ist wohl auch geplant, aber wandern wir doch erstmal durch die erste Welt. Kostenloser Download!
 
 
Stefan Erbe 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.