Magazin

Donnerstag, 03. Mai 2012



Nun der weit gereiste Kolumnist hatte bereits vor einigen Wochen in einer Kolumne auf die spürbaren Veränderungen in der EM-Szene hingewiesen und konnte sich nun auch am vergangenen Wochenende in Oirschot (NL) ein Bild davon machen, ob denn vorherige These auch tatsächlich zutreffend sind. Man könnte glatt meinen, betrachtet man die Besucherzahlen des samstägigen E-Days, wir wären wieder in die "traurige Zeit" der EM zurückgefallen. Ca. 150 (+-) Fans waren zugegen als Booth & Creek, Dinsdale und Picture Palace Music ihre Musik zum Besten gaben und man fiel unweigerlich in den Vergleich zur Herbst Ausgabe des E-Live, die natürlich deutlich mehr Besucher anreisen lies.

Donnerstag, 03. Mai 2012

remy planetxThe Return of Planet X - Great Chruch of Haarlem

Remy und Ron Boots-Fans sollten sich den 19.5. notieren, um beide gemeinsam mit Eric und Harold v.d. Heijden in Haarlem live zu erleben. Der ungewöhnliche Austragungsort ist die "Grote of St. Bavokerk" in der es neben traditioneller EM auch Klassik Elemente zu hören und zu sehen geben wird. Neben den üblichen "Friends" wird auch ein Streich-Trio das Event begleiten und sicherlich zu einem besonderen Ereignis machen. Tickets: "besucherfreundliche" 12 Euro Start 19.00 Uhr 

weitere infos:  http://shop.desertedislandmusic.nl

Dienstag, 24. April 2012

Nach 10jähriger Pause kehrt das Label von Bernd Kistenmacher zurück und wird zunächst einige Alben vergangener Tage als Schallplatte wiederveröffentlichen. Wir sind gespannt, was noch kommen wird!



weitere Infos dazu gibt es hier:

http://mirecords.blogspot.de/

Sonntag, 22. April 2012

Planetarium Bochum, ProjektorZum einjährigem Jubiläum der Sound of Sky–Reihe hatte Stefan Erbe am Samstag einen Gast eingeladen. Es war der EM–Musiker Erik Seifert. Beide boten eine Mischung aus Live-Improvisation und vorbereiteten Arrangements. Das Konzert bestand aus drei Teile. Eines der Highlights war eine Abwandlung des Stücks ‚Wunderwerk’ von Stefan Erbe durch Erik Seifert. Dieses Stück behielt seine alte Größe, wurde aber um interessante Aspekte ergänzt.

Die Idee, der Sound of Sky–Reihe gelegentlich einen EM-Festivalcharakter zu verleihen, ist echt gut. Leider war die Resonanz beim Publikum dagegen eher durchwachsen, was wirklich bedauerlich ist. Die beiden Musiker habe ein gutes Konzert dargeboten, welches mehr Zustimmung im Auditorium verdient hätte.

Dienstag, 17. April 2012

Solingen ist wahrhaftig keine EM-Weltstadt, verzeichneten wir bisher dort kaum nennenswerte Events in der Sparte "Sequenzing und Co.". Aber dies scheint sich nun dauerhaft zu ändern, denn es ist sehr wahrscheinlich, als könnte sich eine neue Kulturlokalität aufmachen, regelmäßig die Fans in die Güterhallen ins Bergische zu locken. Die versammelten Ateliers und Galerien der ehemaligen "Bahnhofslandschaft" bieten eine bemerkenswerte Stimmung, die geradewegs nach elektronischen Konzerten und Aktionen giert...

Montag, 16. April 2012

TraumklangAm Mittwoch, den 18. April, geben sich Wolfgang Barkowski (Synthesizer) und Marc Iwaszkiewicz (Didgeridoo, Flöte) alias Traumkraft die Ehre und spielen Live in der Sendung auf. Wie immer zu hören über UKW und Internet-Stream auf eldoradio.

Codos Traumreisen

Sonntag, 25. März 2012

Es ist schon eine feste Institution: das EM Festival auf Burg Satzvey, Mechernich, mitten in der schönen Eifel. Dieses Jahr sogar unter einem besonderen Zeichen, da Sabine und Lothar Lubitz im vergangenen Jahr erst das bislang von ihnen betriebene Musiklabel SynGate abgegeben haben, das eng mit dem Festival verbunden war. Die Verbindung steht auch mit dem neuen Betreiber Kilian Schloemp-Uelhoff und das Festival hat in keinster Weise darunter gelitten.


Die Burg Satzvey an sich ist schon ein eleganter Ort für ein solches Festival, verbindet es doch die Tradition mit moderner Instrumentierung. Dabei ist die elektronische Musik des Tages zudem auch schon eher dem traditionellen Stil zuzuordnen. Was beides auf jeden Fall verbindet ist der magische Moment, auch wenn es im Fall des Burgherren- und Rittertum eher eine romantisierte Sicht auf die damaligen Verhältnisse ist.

Mittwoch, 14. März 2012

Sonderpreis an Johannes Schmoelling (Foto von A. Savin)Es war eine Feier und ein Festival gleichermaßen, als sich nahezu 300 Menschen im Planetarium Bochum einfanden, um die besten Musiker und Musikerinnen der EM von 2011 zu honorieren. Insgesamt wurde der Preis in 6 Kategorien an 7 Preisträger vergeben. Laudiert wurden die Preise durch Mario Schönwälder (Bestes Album national), Klaus Hoffmann-Hoock (Bestes Album international), Steve Baltes (Bester Künstler National), Gandalf (Bester Künstler international), Sylvia Sommerfeld und Daniel Fischer (Bester Newcomer), Joerg Strawe (Sonderpreis Uwe Saher) und Winfrid Trenkler (Sonderpreis Johannes Schmoelling). Die Vergabe der Schallwelle-Preise wurde begleitet von drei Konzerten der Extraklasse, gegeben von Erik Wøllo, Frank van Bogaert und Michel Huygen.



Die Preisträger in den Kategorien sind:

  • Picture Palace Music (Bester Künstler national)
  • Eric van der Heijden (Bester Künstler international)
  • Pyramid Peak mit 5vor12 (Bestes Album national)
  • Synth.nl mit Apollo (Bestes Album international)
  • Michael Wilkes alias Yog Sothoth (Bester Newcomer)
  • Uwe Saher alias Brainwork (Sonderpreis)
  • Johannes Schmoelling (Sonderpreis)

Weitere Infos und unzählige Fotos zur Veranstaltung finden sich auf der Website der Schallwelle Preisverleihung.

Unterkategorien

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.